Der Golfplatz im Überflug

Bahn1:  HCP 3  Par
Mit nicht einsehbarer Fairwaysenke.

Bahn 2:  HCP 13  Par 3

mit Bunker links und rechts vom Grün; getrennt durch eine Erhebung. Bunker liegt tiefer.

Bahn 3:  HCP 7

Gerades Par 4. Bunker auf gleicher Ebene wie Grün auf linker Seite; angrenzend. Links unterhalb des Grüns Felsmauer mit Buschwerk.

Bahn 4:  HCP 15  Par 4

Fairway verläuft Bergab in leichter Rechtskurve vom Abschlag aus. Bunker links mittig Fairway und rechts in Nähe zum Grün.

Bahn 5:  HCP 1  Par 4 mit Senke in Fairwaymitte und das Grün auf einer Anhöhe. Zusätzlich Linksneigung des Fairways. Vorne rechts unten Wasserhindernis vor dem Grün.

Bahn 6:  HCP 9   Gerades Par5

mit Bunker links vor dem Grün. Hinter dem Grün Wasser.

Bahn 7:  HCP 5  Par 4

mit Herrenabschlag über den Teich. Damenabschlag ohne Teich über Fairwaykante. Bunker rechts am Anfang Fairway. Fels direkt am hinteren Rand des Grüns, gehört zum Platz. Glocke läuten nicht vergessen.

Bahn 8:  HCP 17  Gerades Par 3

mit Bunker vor dem Grün; rechts am Grün tiefe Senke mit Büschen und Bäumen.

Bahn 9: HCP 11  Par 4

mit Fairwayanhöhe; ab Mitte Spielbahn bergab Richtung Grün. Fairway fällt nach rechts ab zunehmend mit Nähe zum Grün und rechten Bunker am Grün.

Bahn 10:  HCP 4  Par 4

mit Dogleg nach links; Wassergraben kurz vor dem Dogleg; Linke Seite der Spielbahn Aus; Rechte Seite des Fairways Rough.

Bahn 11:  HCP 16  Par 4

das relativ einfach zu spielen ist; in der Mitte des Fairways befinden sich zwei Bunker in Folge; vorsicht vor dem dichten Rough auf beiden Seiten der Spielbahn.

Bahn 12: HCP 6  Langes Par 3

mit Wasserhindernis auf halber Strecke; das Green wird durch einen Bunker rechts verteidigt.

Bahn 13:  HCP 14  Par 5

mit vielen Erhöhungen auf beiden Seiten des Fairways; das Grün wird auf der Rückseite und rechts durch Wasser verteidigt. Am linken Grünrand ein Bunker.

Bahn 14:  HCP 12  Par 4

mit Dogleg nach links; ein gezielter langer Abschlag ermöglicht es über linkes Wasserhindernis und Aus abzukürzen. Bodenwellen und rechtsseitiger Bunker erschweren das Anspielen des Grüns.

Bahn 15:  HCP2  Par5

Lange Spielbahn mit frontalem und seitlichen Wasser, rechte Seite der Spielbahn ist Aus. Grün wird von frontalem Bunker verteidigt, Diese Bahn verlangt viel Genauigkeit und ein Angriff auf das Grün will gut überlegt sein.

Bahn 16:  HCP 10  Par 3

Die Mitte des Inselgrüns direkt anzuspielen macht Sinn. Sollte es doch nicht klappen, steht eine Dropzone am Grüneingang zur Verfügung. ( Grund hierfür : schnelleres Spiel )

Bahn 17 :  HCP 8  Par 5

das eine leichte Kurve nach rechts macht; in der Landezone des Abschlags rechts ein Bunker. Direkt vor dem Grün als auch rechts in einer Senke in Grünnähe  jeweils Bunker.

Bahn 18:  HCP18  Par 3

Mit einem schwierigen Grün zwei Ebenen und Wellen und einem Bunker der sich frontal und dann links am Grün befindet verteidigt sich das letzte Loch.