auf ein Wort

Auf ein Wort!

Liebe Golferinnen und Golfer, die ersten Wochen “Corona-Golf“ liegen jetzt hinter uns und viele der Maßnahmen, die uns auferlegt wurden, sind ein Stück Normalität geworden. Es sind schon verrückte Zeiten, die wir zurzeit erleben, aber wir können unserer Leidenschaft nachgehen.

Mit der Rubrik auf ein Wort, möchte ich hin und wieder auf Themen, die uns und unsere Mitglieder beschäftigen, hinweisen. Es geht mir dabei nicht um den gehobenen Zeigefinger, sondern mehr um nützliche Informationen, Anregungen und um konstruktive Kritik, damit wir hier alle gut und gerne spielen.

Wie ihr sicher gesehen habt, gibt es auf unserem Golfplatz jetzt neue Schilder, besonders erwähnen möchte ich hier die Schilder mit der Aufschrift “Spielverbotszone, Betreten verboten“. Vor der Regeländerung zum Januar 2019 handelte es sich hier um ein Biotop, welches mit einem roten Pfahl mit grünem Kopf gekennzeichnet wird.
Diese Zonen findet Ihr an Bahn 3 und 4 auf den neuen 9 Löchern. Bitte haltet Euch daran und sucht keine Bälle in diesen Bereichen.

Bei dem Thema Bälle ist mir aufgefallen, dass wir in den letzten Wochen scheinbar Golfer auf unserer Driving Range hatten, die den Ball 500 m und mehr schlagen können. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Rangebälle quer über dem Golfplatz verstreut gefunden werden.
Diese sind Eigentum des Golfplatz Altenstadt und ausschließlich zum Üben auf dem Übungsgelände erlaubt.

„Will man seinen Charakter verstecken, sollte man kein Golf spielen.“ – Percy Boomer

Mein Hinweis auf die Pitchmarken auf unseren Grüns wurde scheinbar ernstgenommen, da wir hier eine Besserung feststellen können! Weiter so und immer fleißig die Schäden auf den Grüns beseitigen! Danke!

Wie Ihr sicher auch gesehen habt, haben wir die Schnüre noch immer nicht wieder gespannt. Ohne diese sieht unser Platz nicht nur schöner aus, sondern erleichtert auch die Arbeit unsere Greenkeeper und spart beim Mähen über eine Stunde. Deshalb bitte nicht zwischen Hindernissen und Grün mit den Trolleys fahren. Hierbei entstehen Spuren und Wege, die dort nicht hingehören und nicht gewollt sind. Wenn wir uns Alle dran halten, können wir auf die meisten Beschränkungen in Zukunft verzichten.

Die vorgenannten Punkte sind alles Themen, die wir in der Vergangenheit unter Etikette bzw. in den neuen Regeln als “Spirit of the game“ gelernt haben und uns nur wieder ins Bewußtsein rufen müssen.

Erfreulich ist auch, dass seit dem 15.05.20 unser Restaurant Bella Vista wieder geöffnet ist und wir die Möglichkeit haben nach der Runde wieder etwas zu trinken und zu essen. Hier auch ein Lob an das Team von Nino, das die Situation aus meiner Sicht, sehr gut meistern.

Wir warten jetzt gespannt auf die Informationen vom hessischen Golfverband zu Turnieren und Wettspielen, die für Anfang Juni angekündigt sind. Wenn alles läuft wie erwartet, dann können wir ab dem 06.06.20 wieder Turniere auf unsere Anlage spielen. Geplant ist es unsere Turniere dieses Jahr mit einer 4er Clubmeisterschaft zu beginnen. Dieses Format wird erstmalig ausgetragen und soll bei Erfolg ein jährlicher Event werden. Die Spielform ist sicher vielen Golfern vom Ryder Cup bekannt, wir spielen in 2er Teams, am Samstag einen klassischen Vierer und am Sonntag ein Vier Ball Bestball.
Die Anmeldung ist schon geschlossen, es sind genügend Teilnehmer gemeldet..

Über die weiteren Turniere werden wir noch beraten und schauen, was möglich ist.

Wir werden auch in Zukunft die Vorteile einer 27 Loch Anlage nutzen und von Zeit zu Zeit die Plätze tauschen.
Bitte informiert Euch regelmäßig darüber auf unserer Homepage.

Jetzt hoffen wir, dass wir in den nächsten Wochen mit weiteren Lockerungen rechnen können und ganz langsam wieder Stück für Stück in die Normalität zurückkehren können.

Genießt die Zeit auf dem Golfplatz, haltet Euch bitte weiter an die Vorgaben und bleibt gesund!

Euer Spielführer

Udo Vogler

 

“Golf ist ein Spiel fortwährender Notlagen.“ Chi Chi Rodriguez