Golfplatz Altenstadt ist Deutschlands erfolgreichster Golfclub (im Putten)!

GP Altenstadt Deutschlands erfolgreichster Club beim Deutschlandfinale der Deutschen Puttliga
Fleesensee – Im Schloss Fleesensee wurde Raimund Ernst vom Golfplatz Altenstadt Dritter beim Deutschland-Finale der Deutschen Puttliga und setzte sich gegen den Champion aus dem Jahr 2015 durch. Den Erfolg für Altenstadt machte Dieter Sauer mit einem geteilten fünften Platz komplett.
60 Teilnehmer und Begleitpersonen waren vom 19. bis 21 Oktober 2018 auf Einladung ins exklusive 5-Sterne Resort Schloss Fleesensee gereist, um die diesjährige „Deutsche Meisterschaft“ der Caledonia Deutsche Puttliga by Vice Golf auszuspielen. Aus über 5000 Teilnehmern, die bundesweit an den Clubturnieren teilgenommen hatten, kamen nur 28 Teilnehmer über die Regionalfinals zum Bundesfinale nach Fleesensee.

Nach offizieller Begrüßung am Freitagabend fand der erste Glanzpunkt bereits am Samstagvormittag bei der Einkleidung der Finalisten mit top-stylischen Daunenjacken der neuen Fire & Ice-Kollektion von Sponsoring-Partner BOGNER im Rahmen des Check-In im Clubhaus des Golf & Country Club Fleesensee statt. Warme Kleidung war bei etwa 6 Grad und einsetzendem Nieselregen dringend erforderlich.

Zu Beginn gab sich der dreifache European Tour-Sieger Sven Strüver, Head-Pro des G&CC Fleesensee die Ehre und begrüßte die Teilnehmer mit einigen interessanten Details von der Tour.

Pünktlich um 13 Uhr ging es dann los: Zunächst mit der Vorrunde in 2er-Teams über 36 Löcher. Der Cut wurde bei den 16 Besten gezogen und nach einem notwendigen 3er-Stechen um den 15. und 16. Platz ging es – nach kurzer Pause – auch schon direkt in den Match Play-Phase.

Hier standen sich am Ende des Tages im Match um den 3. Platz gegenüber: Raimund Ernst (Golfplatz Altenstadt) und Matthias Amtmann (St. Eurach Land- und Golfclub), der Sieger aus dem Jahr 2015. Dieter Sauer, ebenfalls vom GP Altenstadt musste sich erst im Viertel Finale Amtmann geschlagen geben und wurde geteilter Fünfter. Im kleinen Finale dominierte dann Ernst gegen Amtmann mit 1 Auf und sicherte sich damit den dritten Platz.

Mit den letzten Sonnenstrahlen, rund fünf Stunden später, war es im Final Match schließlich Jörg Dittmann, der sich gegen seinen Kontrahenten Alexander Nitsche durchsetzte und gewann.

Am Sonntag schließlich gönnten sich Finalisten und Begleitpersonen – erneut auf Einladung von Sponsoring-Partner Schloss Fleesensee, noch eine Runde Golf auf dem Schlossplatz, einem der drei 18 Loch-Plätze des Resorts, bevor dann die meisten Teilnehmer abreisten. Im Gepäck: Großartige Erinnerungen an eine tolle Veranstaltung.